arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Besuch bei der Polizei Rheinland-Pfalz

Bundestagskandidatin Lena Werner besucht Polizei

Die Polizeischule oder Bepo in Wengerohr kennt jede:r. Doch was genau passiert eigentlich hinter den Toren? Das hat sich Lena Werner, SPD- Bundestagskandidatin bei zwei Besuchen genauer angeschaut. Der Name Bepo ist eigentlich nicht mehr passend, denn dort ist die Polizeidirektion Wittlich, ein Teilstandort der Hochschule der Polizei (HdP) RLP und des Polizeipräsidiums Einsatz, Logistik und Technik vertreten. Im Schieß- und Trainingscentrum der HdP können die Polizist:innen auf der modernsten Schießbahn Europas ihre Fähigkeiten schulen. Und auch der ordnungsgemäße Einsatz des neueingeführten Taser wird dort erlernt. Im Gespräch mit Edgar Breit, Michael Weber, Bettina Pfeiffer und Nicole Packmohr konnten Sie einiges über die Schulungsinhalte und Abläufe erfahren. Zusammen mit der Tamara Müller, MdL und Erika Werner, Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Wittlich, konnte sich Lena Werner mit dem Leiter der Polizeidirektion Wittlich Dietmar Braun, Michael Jäckel und dem Leiter der Zentralen Verkehrsdienste Michael Müller über deren Arbeit informieren und zu aktuellen Themen austauschen. „Es waren zwei sehr interessante Termine, die gezeigt haben, dass die Aus- und Weiterbildung in Rheinland-Pfalz sehr gut ist und die Polizei in unserer Region sehr gute Präventionsarbeit leistet“, so Werner.